Vintage ClubVintage Club

WILLKOMMEN IM VINTAGE CLUB
THE HOME OF HAPPY FEET!

„It don’t mean a thing if it ain’t got that swing“ (dt: „es ist bedeutungslos, wenn es nicht swingt“) ist der Titel einer berühmten Jazzkomposition, die die Leidenschaft und den Spaß an Swing treffend ausdrückt. Gefällt dir die heiße Musik oder das coole Outfit der 40er und 50er? Denkst du „Tanzen wäre ja schön, aber bitte nicht so was steifes“? Oder fehlt deinem Leben nur der Schwung? Dann ist es höchste Zeit für Lindy Hop, Boogie Woogie oder Rock’n’Roll.

Warum in den Vintage Club?

Marcus & Bärbl, die Inhaber des Vintage Clubs, sind seit über 20 Jahren führende Wegbereiter in der nationalen und internationalen Swingtanzszene. Sie sind vielfache Welt-, Deutsche und US-Meister und wurden mehrfach international ausgezeichnet. Das ist sicher beeindruckend, aber viel wichtiger ist, dass unser gesamtes Team dir in lockerer und freundlicher Umgebung die Freude am Tanzen vermitteln wird. Du kannst mit Partner oder auch alleine kommen. In unseren Kursen wird grundsätzlich durchgewechselt, um schneller zu lernen, besser zu tanzen und um das gegenseitige Kennenlernen zu erleichtern.


Tag der offenen Tür im Vintage Club - Swing Tanzen lernen!

  

Neues Angebot: Yoga-Kurse mit Fanny

Bei unseren neuen Yoga-Kursen mit Fanny ist es besonders wichtig, dass ihr euch rechtzeitig anmeldet (formlos per Email an BaerblKaufer@worldofswing.com; Anmeldeschluss ist je eine Woche vor Kursbeginn).

Achtung NEU: mittwochs findet der Yoga-Kur nun von 17:30 – 18:30 Uhr statt!

Hatha- und Vinyasa-Yoga

Ab September für alle Level (vormittags und nachmittags)

In den Stunden werden die Schüler sanft an die traditionelle Praxis des Hatha und Vinyasa Yoga herangeführt. Wo nötig und möglich wird mit Hilfsmitteln zum leichteren Erlernen der Haltungen und Abläufe gearbeitet. Die Stunden klingen mit einer klassischen Schlussentspannung aus.

Mehr zur Trainerin und zu Anmeldung & Preisen findest du oben unter dem Reiter "Yoga".

 

 

PARTY "SWING and ROCK GOES POP" am 2. Dezember 2017

Mit DJ Mani Stürzer, DJ Mr. Killer Boogie und DJ Domen.
Lasst euch überraschen!

Wir laden euch herzlichst ein zu einer ganz besonderen Swing- und Boogie-Party auf einer großen Tanzfläche. Der Schwerpunkt liegt diesmal auf super tanzbarer Musik von den 60ern bis heute. Die diversen Revivals von Swing und Boogie waren begleitet mit vielen Künstlern, deren Songs es häufig sogar in die Pop-Charts geschafft hatten. Viele von euch werden sicher noch besondere Erinnerungen mit dem einen oder anderen Song verknüpfen. Lasst die Nostalgie wieder aufkommen, haltet euch nicht zurück, flippt aus wie in eurer Jugend und tanzt ab bei einem außergewöhnlichen Abend.

DJ Mani, DJ Mr. Killer Boogie und DJ Domen geben sich wieder viel Mühe, um euch eine mitreißende Songauswahl präsentieren zu können, u.a. mit Songs von Fairground Attraction, Roger Cicero, Sinead O'Connor, Shakin' Stevens, Queen, Michael Bublé, Beatles, Spider Murphy Gang, Mud, Robbie Williams, Parov Stelar, Wham, Lady Gaga, Kenny Loggins, Ace Cats, Showaddywaddy, T.Rex ....und vielen mehr.

Wir freuen uns auf euch!

von 20:00 – 0:30 Uhr

Eintritt: 7 Euro (vor 20:30 Uhr 5 Euro)

 

Tag der offenen Tür im Vintage Club - Swing Tanzen lernen! 

XMAS-Party & Willys 70. Geburtstagsfeier am 9. Dezember 2017

Boogie und Swing auf einer Tanzfläche

Mit bester Musik von verschiedenen DJs.
u.a. DJ Mani Stürzer und DJ Mr. Killer Boogie und weitere

Außerdem feiert unser Swingin' Willy seinen 70. Geburtstag!

von 20:00 – 20:30 Uhr XMAS-Stroll
von 20:00 – 00:30 Uhr Boogie und Swing auf einer Tanzfläche

Eintritt: 7 Euro

Wir freuen uns auf euch!

 

Tag der offenen Tür im Vintage Club - Swing Tanzen lernen!

After XMAS Party am 26. Dezember 2017

Boogie und Swing gemischt auf einer Tanzfläche

Mit bester Musik von DJ Swingin' Willy und DJ Mr. Killer Boogie

von 20:00 – 0:30 Uhr

Eintritt: 7 Euro

Wir freuen uns auf euch!

 

Tag der offenen Tür im Vintage Club - Swing Tanzen lernen! 

groSSe Silvester Party am 31. Dezember 2017

Boogie und Swing gemischt auf einer Tanzfläche

Mit bester Musik von verschiedenen DJs (TBA)

von 20:00 – 03:00 Uhr (oder auch länger...)

Mit Gaudi-Turnier, Potluck-Buffet und Feuerzangenbowle:
Es gibt wieder das traditionelle Potluck-Buffet, d.h. jeder der mag, steuert eine Kleinigkeit zu Essen bei und darf sich dafür am ganzen Buffet bedienen.
Eine Feuerzangenbowle darf natürlich nicht fehlen.

Das Gaudi-Turnier ist mittlerweile Tradition und immer ein Riesenspaß. Freut euch auf viele neue Verrücktheiten und die ein oder andere Überraschung!

Sitzplatzreservierung:  
Reserviert euch so schnell wie möglich einen Sitz! Der Erfahrung nach sind die Sitzplätze in der Regel sehr schnell ausgebucht.

Reservierungen unter BaerblKaufer@worldofswing.com

Eintritt: 10 Euro

Wir freuen uns auf euch!

 

13. Rock That Swing Festival vom 08. – 12. FEbruaR 2018

Nähere Infos in Kürze unter www.rockthatswing.com! Damit Du den Anmeldestart nicht verpasst, trage Dich dort auf die Maillingliste für den Newsletter ein.

 

 

Impressum:
World of Swing, Koch u. Kaufer GbR, Barbara Kaufer, Georgenstraße 49, 80799 München

Studioanschrift:
Vintage Club, Sonnenstr. 12b, Rgb, 3. OG, 80331 München
Tel: +49 (89) 54 344 150, Fax: +49 (89) 54 344 151
info@worldofswing.com, www.vintage-club.de

AGB Datenschutzerklärung

Vintage Club
Zugang über City-Kino Passage
Sonnenstr. 12b/III Rgb., 80331 München (Stachus)
089 / 543 44 150, info@worldofswing.com

--------------------------------------------------------------

Herzlichen Glückwunsch unseren Gewinnern
von je einem Tanzkurs für zwei Personen:

Tag der offenen Tür, 15. Juli 2017:
Alexander N.

Tag der offenen Tür, 10. Juni 2017:
Maria H.

Tag der offenen Tür, 27. Mai 2017:
Jonatan B.

Tag der offenen Tür, 22. April 2017:
Elfi B.

Tag der offenen Tür, 11. März 2017:
Tobias K.

Tag der offenen Tür, 18. Februar 2017:
Philipp T.

Tag der offenen Tür, 7. Januar 2017:
Brigitte K.

                    Lindy Hop

        Lindy Hop wird auch als Großvater des Swing bezeichnet. Er entstand in den  späten 20er Jahren in den Ballsälen des „schwarzen“ New Yorker Stadtteils  Harlem, wie dem berühmten Savoy Ballroom, und entwickelte sich später zu vielen  anderen Tanzformen (z.B. Rock’n’Roll, Boogie Woogie und Jive). Er wurde zu Big  Band-Musik getanzt und erhielt seine typischen Charaktereigenschaften durch  sogenannte „Break-Aways“ und vor allem durch den Swing Out, bei dem die Partner  umeinander herumwirbeln. Beim Break-Away wurde die enge Paartanzhaltung  aufgebrochen und beide Partner konnten individuell Schritte improvisieren. Der  Tanz kann, durch wilde Kicks und Bewegungen bereichert, wild und spontan sein,  aber auch cool und elegant.

           

        Später auch als „Jitterbug“ bezeichnet, verbreitete er sich zwischen 1930 und  1950 rasend schnell über den amerikanischen Kontinent. Vor allem durch  US-Soldaten und Hollywoodfilme erlangte er weltweite Popularität. Lindy Hop  wurde stark beeinflusst durch afroamerikanische Tänze, vor allem Charleston,  Jazz und Stepptanz. 1943 bezeichnete das Life Magazine den Lindy Hop als  „Amerikas Nationalen Volkstanz“. Es gibt viele unterschiedliche Stile des Lindy  Hop. Die bekanntesten sind Savoy Style und Hollywood Style Lindy Hop.